Schutzdienst

Schutzdienst
In extremer Trieblage noch gehorchen!
Mit dem kontrollierten und richtig gelernten Schutzdienst auf dem Hundeplatz können wir dem Hund etwas bieten, das seinem angeborenen Beutetrieb, Schutztrieb und Wehrverhalten Rechnung trägt. Er darf kämpfen und Beute (Hetzarm) erobern, eben auch mal "Dampf" ablassen. Vor allem aber lernt der Hund im Schutzdienst, in einer extrem hohen Trieblage zu gehorchen. Die parallele Ausbildung in der Unterordnung ist daher auch ein Muss.

Das Kämpfen um die Beute und das Siegen über den Helfer erweckt beim Hund in keiner Weise Aggressivität gegen den Menschen, sondern hilft eher eine solche(wo vorhanden) durch die Arbeit abzubauen.

Im Schutzhundesport geht es vor allem darum, den geführten Hund zu einem absolut sicheren, zuverlässigen und auch in Extremsituationen völlig gehorsamen Begleiter zu trainieren.
Ihren Ansprechpartner finden Sie unter Ansprechpartner im Bereich Kursangebot.

Schutzdienst
In extremer Trieblage noch gehorchen!
Mit dem kontrollierten und richtig gelernten Schutzdienst auf dem Hundeplatz können wir dem Hund etwas bieten, das seinem angeborenen Beutetrieb, Schutztrieb und Wehrverhalten Rechnung trägt. Er darf kämpfen und Beute (Hetzarm) erobern, eben auch mal "Dampf" ablassen. Vor allem aber lernt der Hund im Schutzdienst, in einer extrem hohen Trieblage zu gehorchen. Die parallele Ausbildung in der Unterordnung ist daher auch ein Muss.

Das Kämpfen um die Beute und das Siegen über den Helfer erweckt beim Hund in keiner Weise Aggressivität gegen den Menschen, sondern hilft eher eine solche(wo vorhanden) durch die Arbeit abzubauen.

Im Schutzhundesport geht es vor allem darum, den geführten Hund zu einem absolut sicheren, zuverlässigen und auch in Extremsituationen völlig gehorsamen Begleiter zu trainieren.
Ihren Ansprechpartner finden Sie unter Ansprechpartner im Bereich Kursangebot.