Agility

Was ist Agility und wie entstand es?

Agility stammt ursprünglich aus England. Die Sportart wurde 1977 anlässlich der Crufts Dog Show ´erfunden`.
Agility ist eine Hundesportart bei der es darum geht, dass der Hund in einer bestimmten Zeit eine Hindernisstrecke (Parcour) durchläuft.

Wie trainieren wir?

Generell sind alle gesunden Hunde für diese Sportart geeignet.
Neben dem sportlichen Ehrgeiz steht der Spaß immer im Vordergrund. Hat der Hundeführer Spaß am Training und vermittelt das auch seinem Hund, stärkt das die Bindung und das Vertrauen und trägt so maßgeblich zum Erfolg bei.

Für das Training stehen uns eine umfangreiche Auswahl an modernsten Geräten zur Verfügung, wie z.B. Hürden, Buschhürde, Doppelsprung, Reifen , Slalom, Tunnel, Steg, Wippe u.v.m.

Trainingsstunde für Trainingsstunde lernen die Hunde nun sukzessive alle Geräte kennen. Im Laufe der Zeit wird dann immer mehr der Hundeführer gefordert, denn dieser lernt nun seinen Hund durch den Parcour zur führen. Zuerst werden nur einzelne Sequenzen geübt, um dann irgendwann den kompletten Parcour zu durchlaufen.
 
Agility is Fun !
Unter diesem Motto kann jeder seinen Möglichkeiten entsprechend einsteigen und traininieren.
Es ist ein toller Teamsport, der Mensch und Hund viel Spaß bereitet.

Welche Ziele können verfolgt werden?

Ein mögliches Ziel könnte die Teilnahme an Turnieren sein. Je nach Leistungsstand und Größe wird in 3 Klassen gestartet.

Leistungsklasse A1 = Einsteigerklasse
Leistungsklasse A2 = Mittelklasse, die fleißig nach Höherem streben.
Leistungsklasse A3 = Profiklasse, die auch an nationalen und internationalen Meisterschaften teilnehmen.

Größenklasse Small = Hunde bis zu einer Widerristhöhe von 34,99 cm. Sprunghöhe zwischen 25 und 35 cm
Größenklasse Medium = Hunden mit Widerristhöhe zwischen 35,00 cm und 42,99 cm. Sprunghöhen zwischen 35 und 45 cm.
Größenklasse Large = Hunde mit Widerristhöhe > 43,00 cm. Sprunghöhen auf 55 bis 65 cm.

Voraussetzung für den Start bei einem Turnier ist die Begleithundeprüfung, auf die wir in unseren Erziehungskursen hinarbeiten.